Seychelles

Tropische Regenwälder, weisse Traumstrände und Granitfelsen, die sich wie im Bilderbuch wunderschön in die Landschaft einbetten – das sind diese Klischees, welche die Seychellen zu so einem beliebten Reiseziel gemacht haben. Und das Beste daran ist, dass es wirklich so unglaublich aussieht wie auf den Bildern!

Die Inselgruppe besteht aus über 100 Inseln, ist aber trotzdem der kleinste Staat Afrikas. Es lohnt sich, nicht nur eine Insel zu besuchen – es wäre schade, die lange Anreise gemacht zu haben, jedoch die Seychellen nicht so richtig entdeckt zu haben. Jede Insel hat seine eigenen Vorzüge – Naturparks, Riesenschildkröten, einsame Strände, paradiesische Vögel und Pflanzen, Koralleninseln mit einer atemberaubenden Fischvielfalt zum Schnorcheln und Tauchen – diese Dinge und vieles mehr gibt es zu entdecken.

Nach meiner zweiten Reise im Oktober 2017 werde ich mit euch meine Erlebnisse und Tipps zu den 4 besuchten Inseln teilen.

DSC01211

Klima

Wie die Bilder bereits verraten – es ist extrem grün dort, was natürlich den einen oder anderen Regenschauer für den Erhalt braucht. Dies sind aber meistens kurze und heftige Fälle, die auch schnell wieder vorbei sind – dass es wirklich tagelang durchregnet ist eher selten. In unserem Sommer ist einzig zu beachten, dass es an Südwestküsten eine starke Brandung mit teilweise viel Seegras geben kann.

DSC01155

Anreise + Einreise

Aus der Schweiz gibt es viele verschiedene Anreisemöglichkeiten. Ich selbst bevorzuge die Golfairlines (Emirates, Qatar oder Etihad), die meiner Meinung nach eine hohe Qualität und Reisekomfort zum sehr guten Preis haben. Was mir auch noch gefällt ist, dass ich gleich noch einen Stopover von 2,3 Tagen machen kann – ob dies zum Shoppen, fürs leckere Essen oder einfach ein paar Tage eine orientalische Atmosphäre geniessen ist, ist verschieden. Hier werde ich sobald wie möglich meine Stopover-Tipps für Dubai, Abu Dhabi und Doha teilen 😊 Die Einreise ist simpel. Es werden weder Impfungen noch Visa benötigt!

DSC01154

Geld

Wie bei den meisten anderen Reisen hole ich an einem lokalen Bankautomaten mit meiner Kreditkarte die einheimische Währung. Dies ist für mich nach wie vor die unkomplizierteste Variante und der Kurs ist wirklich nicht schlecht. Ansonsten empfehle ich für die Seychellen die Mitnahme von Euros, welche dann in einem Wechselbüro umgetauscht werden können. Die Nebenkosten in den Hotels sind auf oder über Schweizer Niveau. In kleinen lokalen Märkten kann man natürlich etwas günstiger einkaufen.

DSC01277

Sprache

Die Landessprache ist offiziell Englisch, jeder versteht es und man kann sich verständigen. Jedoch wird im Alltag häufig Französisch oder Kreolisch gesprochen.

DSC01076

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s